#frapalymo 01: Silberfäden

Der erste Impuls für den frapalymo, Frau Paulchens Lyrik Monat, stammt aus dem Gedicht „Abzählen der Regentropfenschnur“ von Hilde Domin, dessen erste Zeile

Ich zähle die Regentropfen an den Zweigen

auch die erste Zeile des ersten frapalymo-Gedichtes sein sollte.
Und so entstand, was nun folgt:

Silberfäden
2017-11-01

ich zähle die Regentropfen an den Zweigen
die
letzte Sommerstrahlen suchend
sich zwischen matten Blättern sammeln
und leise Abschied glitzern

ich lausche den Regentropfen an den Scheiben
die pochend
laufend
rinnend
fliehend
den Herbst auf meine Blicke malen
und Eintritt sich erbitten

ich zähle die Regentropfen an den Zweigen
als mein Haupt nach außen gleitend
sich zwischen Silberfäden findet
und ein Willkommen haucht



Hier findet ihr meine sämtlichen Werke aus dem #frapalymo 2017:
00: Sonnengruß, 01: Silberfäden, 02: Gespinst, 03: sein, 04: Dasein, 05: Morgenlicht, 06: ein Sturm, 07: Schatten, 08: Krähenberge, 09: Flüstern, 10: sonne, 11: Aufbruch, 12: Ankunft, 13: Blitz, 14: Spaziergang, 15: Budapest, 16: Streifzug, 17: Trainingslager, 18: Schafskälte, 19: wirbel, 20: stumm, 21: fort, 22: Krähenschnabel, 23: Mittag

Share on FacebookTweet about this on Twitter