#frapalymo 23: Mittag

Der 23. Impuls für #frapalymo, Frau Paulchens Lyrik Monat, lautet:
„zwei nachtstücke zusammenfügen – gedichte zu diesen worten nach einem tweet von @_unruhe
Manchmal schleicht sich in meine Gedichte der Eindruck, dass sie lieber Sätze wären statt Worthaufen, lieber Prosa statt Lyrik. Schhhhht, sage ich dann und ergänze einen weiteren Zeilenumbruch.

Mittag
23.11.2017

in Nachtes warmer Mitte
sagt man sich
endet ein
beginnt der nächste
Tag

so löst dann auch
zur Zwölferstunde
in hellster Sonnentat
nächste Nacht
die eine
ab

drum
verzeiht mir
müde Glieder
schwere Lider
mittagsschwaches Lächeln



Hier findet ihr meine sämtlichen Werke aus dem #frapalymo 2017:
00: Sonnengruß, 01: Silberfäden, 02: Gespinst, 03: sein, 04: Dasein, 05: Morgenlicht, 06: ein Sturm, 07: Schatten, 08: Krähenberge, 09: Flüstern, 10: sonne, 11: Aufbruch, 12: Ankunft, 13: Blitz, 14: Spaziergang, 15: Budapest, 16: Streifzug, 17: Trainingslager, 18: Schafskälte, 19: wirbel, 20: stumm, 21: fort, 22: Krähenschnabel, 23: Mittag

Share on FacebookTweet about this on Twitter