FFFfF: Quatsch

Ich besitze ja keinen Fernseher und werde mir, auch wenn ich einen besäße, keinen Eurovision Song Contest zu Gemüte. Trotzdem starte ich hiemit den Aufruf, heute Abend fleißig für Finnland, für Lordi, anzurufen. Deren Musik ist zwar nicht überragend, doch die fetzen wenigstens im Gegensatz zum schmalzig-großtittigen Rest.

Ansonsten sei erwähnt, daß ich heute versuchte, ein grafik-Tablett zu installieren, also so ein Dingens, auf dem man mit einem speziellen Stift schreiben und zeichnen und somit den Mauscursor ersetzen und direkt am Rechner malen/zeichnen kann.
Ich hattr mir schoneinmal die Mühe gemacht, derartiges auszutesten, doch scheiterte an der Unfähigkeit, gleichzeitig auf dem Tablett zu zeichnen, aber auf den Bildschirm zu schauen. Denn auf dem Tablett selbst sieht man ja nichts.

Nun jedoch bekam ich ein solches Gerät nahezu geschenkt und mußte es natürlich ausprobieren. Es funktionierte. Ich probierte ein wenig rum, doch vermochte nicht, mit dem Spezialstift den Mauszeiger zu bewegen. Irgendwann gab ich auf und deinstallerte den ganzen Kram.
Das Ergebnis dieser Aktion war, daß mit einem Male mein Scanner nicht mehr funktionierte, was natürlich für das Einscannen des täglichen [heutigen] Comics nicht unbedingt vorteilhaft ist. Doch es lag nur an einem gelockerten Stecker; und alles wurde gut.

Übrigens hat der heutige Comic sogar mal Niveau. Oder sowas ähnliches.

Und so.


[Bild klicken für eine geringfügige Vergrößerung.]

[Im Hintergrund: My Dying Bride – „The Dreadful Hours“ – Eines der besten Alben wo gibt…]

7 Gedanken zu „FFFfF: Quatsch“

  1. ein kleiner tipp fürs tablett, falls du es doch noch einmal ausprobierst: die maus auf jeden fall vorher ausstecken, denn die hat für das kastl priorität

  2. Grossartiger Carrtoon heute 😀
    Das hab ich aber schonmal gesagt, oder?

    Alles wiederholt sich … You made my day

  3. Der Comic freut mein Naturwissenschaftlerinnenherz. Außerdem hat Frederick Potential, ein würdiger Nachfolger von Calvin & Hobbes zu werden.

  4. REPLY:
    Der Käfer erwies sich doch in den ersten Comics als Gerne-Redner und Viel-Wisser. Aber freut mich, daß es dich freut…

  5. REPLY:
    Ich habe eine Weile recherchiert [Entropie, Max Plack, Irreversibilität], bevor ichg mir traute, obige Zeilen zu verfassen und glaube, daß sie noch immer ziemlich angreifbar sind. Aber der Käfer ist ja auch nur ein solcher und darf auch zuweilen Dinge nicht wissen.

    Die Nachfolge von C&H? Mhhh. Keine Ahnung. Auf jeden Fall bin ich begeisterter Fan von von Calvin&Hobbes-Comics, weswegen ich mich über einen solchen Vergleich natürlich freue. Und so.

Kommentare sind geschlossen.