FFFfF: Köstlich

Ich verfolge Counter und Referrer nur mit mäßigem Interesse. Mir gefällt es, immer mal wieder zu schauen und beispielsweise festuzustellen, daß ich gestern erstaunlich viele Besucher hatte. Dann rätsle ich anderthalb Sekunden lang, finde keine Antwort und suche mir eine andere Beschäftigung.

Heute jedoch schaute ich mir die Blogs an, die auf meine verlinkten. Nicht ausführlich; denn das hätte zu viel Zeit in Anspruch genommen. Außerdem kannte ich viele schon. Aber amüsant ist es durchaus, Worte über einen selbst zu lesen, ohne daß man davon weiß.

In irgendeinem Forum wurde beispielsweise auf einen meiner Nichtrauchertexte Bezug genommen und grundlos bezweifelt, daß ich noch nie an einer Zigarette zog. Anderswo wurde Fred verlinkt und als Avatar genutzt, ohne daß ich jemals davon erfuhr. Im ersten Augenblick war ich verwirrt. Konnte ich das zulassen?

Natürlich konnte ich. Fred ist nicht nur öffentlich, sondern auch kostenlos. Ich verlasse mich darauf, daß die CreativeCommons-Bestimmungen befolgt werden, daß ich also stets verlinkt bzw als Quelle genannt werde, daß möglichst nichts an der Zeichnung verändert wird und daß niemand sich mit meinen Werken bereichert – und fuhr bisher immer sehr gut damit. Tatsächlich befolgen die meisten jene Auflagen, ohne sie zu kennen.

Schon die Minuten, die ich damit verbrachte, den Referern nachzugehen, wären mir, sollte ich das häufiger betreiben wollen, zu viel Aufwand. Noch schwieriger wäre es dann vermutlich, nicht verlinkte Bilder von mir irgendwo aufzutreiben, um die Nutzenden zu schelten.

Also bleibe ich locker und freue mich, daß Fred sich allmählich im Internet ausbreitet…

Und so.


[Bild klicken für eine geringfügige Vergrößerung.]

[Im Hintergrund: Dornenreich – „Durch den Traum II]

8 Gedanken zu „FFFfF: Köstlich“

  1. Für einen Moment wollte ich krabetzig werden, weil ich doch auch so gern ein Stück Geburtstagstorte gehabt hätte.
    Die Kerze allerdings darf Fred gern selbst vertilgen.

  2. Achja, mit Fred hast Du was schönes geschaffen. Aber hast Du nicht Angst davor das Fred eines Tages mal ganz groß rauskommt?

  3. REPLY:
    Angst davor? Nö, keineswegs.
    Ich harre der Dinge, die kommen und glaube imstande zu sein, größeres und kleineres Unheil einigermaßen gut von Fred abwehren zu können…

  4. REPLY:
    Nix da, Sahnetorte nur ohne Bienenwachs, zumindest für mich.

    Ich geb Ihnen Bescheid, wenn ich drüben mal loskrabetze, hier und bei Ihnen schäme ich mich doch ein wenig. Eine Sounddatei wird es allerdings auch dort nicht geben, zum Schutze der Leser.

Kommentare sind geschlossen.