2 Gedanken zu „FFFfF: Schönheit“

  1. an Deine Überlegungen bezüglich des akustischen Äquivalents eines Blicks vom *nachsuch* 20.4.2005.

    Wie auch immer… jetzt verstehe ich zumindest, was es bedeutet, einem schöne Augen zu machen.;)

    Das Blumenpflücken wird Frederick wohl nie lassen können. Wenn das der Käfer gesehen hätte, hätte er bestimmt geseufzt.

    Noch ein Gedanke: ich bin mir nicht sicher, ob Anschauen reicht, weil die Schönheit dann eben nur im Auge liegt. Um sie wirklich zu verinnerlichen, müsste er sie schon essen…

Kommentare sind geschlossen.