Inktober 2014: 27 bis 30

Die letzten Tage waren angefüllt mit Zeug. Das hielt mich natürlich nicht davon ab, fleißig Klebezettelchen mit Tusche zu benetzen, aber schränkte die Veröffentlichungsfrequenz ein wenig ein. Außerdem scheint zwischendurch die 26 verlorengegangen zu sein, und ich muss erstmal recherchieren, wo die denn abgeblieben ist.

Die halloweenige Tendenz des letzten Beitrages wurde auf jeden Fall beibehalten, angefangen von einem dicken Tod, der vermutlich einfach nur schwere Knochen hat [Ich mag die Idee sehr.], über eine fliegende Hexe mit Fröschen, bis hin zu einem piratierten Elefanten, der fleißig Papierschiffchen bastelt. Und natürlich – ein wenig vom Halloween-Thema abdriftend – eine Meerjungfrau.

Und so.

Inktober 2014: 27
Inktober 2014: 28
Inktober 2014: 29
Inktober 2014: 30

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 25

Der heutige Inktober-Beitrag nimmt endlich mal ein bisschen Bezug auf Halloween. Weil der Fredcomic derzeit ja auch Geister thematisiert, wollte ich unbedingt auch einen netten Geist mit Tusche gezeichnet haben. Und einen Kürbis. Und natürlich eine knuffige Fledermaus.
Yay.

Inktober 2014: 25

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 24

Der Gedanke, eine bebrillte Katze durch die Gegend flitzen zu lassen, gefiel mir so gut, dass er Antrieb wurde, eine entsprechende Inktober-Zeichnung auf ein Klebezettelchen zu bannen. Außerdem wollte ich mal hübsche Geschwindigkeitsstriche zeichnen.
Hihi.

Inktober 2014: 24

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 23

Hui, die 23 ist schon erreicht, und es fühlt sich so an, als hätte ich gerade erst mit dem Inktober begonnen.

In der heutigen Zeichnung schummelte ich ein wenig. Die schwarzen Flächen füllte ich mit einem hübschen Pinselstift statt mit der sonst für den Inktober eingesetzten hauchdünnen Feder. Letztere hat zwar den Vorteil, dass Schattierungen leichter zu setzen sind und dass man so auch einer geschwärzten Fläche einen “persönlichen” Hauch mitgeben kann, doch ist das Papier der Klebezettelchen recht dünn, und wenn man fleißig schwärzt, zerkratzt man rasch das dünne gelbe Ding und hat den halben Zettel an der Feder hängen.

Aber: Ich mag das Bild sehr.
So.

Inktober 2014: 23

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 22

Ich bin ein wenig durcheinander. Ich versuchte, ein paar Inktoberitäten im Voraus zu zeichnen, aber verrutschte in den Daten.
Das ist die schlechte Nachricht.
Die gute Nachricht ist, dass ich vermutlich dennoch jeden Tag ein Inktober-Klebezettelchen betuscht haben werde. Wenn alles gut geht.
Und: Der heute Beitrag enthält einen Elefanten.
Wuhuu!

Inktober 2014: 22

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 21

Die heutige Zeichnung sollte in ähnlicher Form Teil eines Fotobuches sein, das ich mit zahlreichen Vögelchen verzierte. Das Original schaffte es jedoch nicht in die Endfassung, und ich freute mich, das Motiv ein wenig erweiterung und mit Tusche umstzen zu dürfen.
Nicht zuletzt weil Punkte hyperfetzen.

Inktober 2014: 21

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 20

Der heutige Inktober-Beitrag ärgerte mich mal wieder ein bisschen. Die Feder und ich werden wohl nicht so schnell beste Freunde werden.

Im ersten Versuch schaffte ich es bereits mit der dritten Linie, die Vorzeichnung mit einem tintigen Schmierschleier zu überziehen. Im zweiten Versuch brauchte ich noch nicht einmal eine einzige Linie, um das Klebezettelchen mit diversen Klecksen zu dekorieren. Vielleicht findet man sie noch, denn ich habe mich geweigert, einen dritten Anfang zu wagen.

Und so.

Inktober 2014: 20

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 19

Wenn ich etwas zeichne oder schreibe, passiert es früher oder später immer wieder, dass irgendwo Elefanten auftauchen. Mal sind es ganz normale Elefanten namens Peter, mal unsichtbare, rosafarbene, fliegende, und manchmal sind es eben Geschenkelefanten. Kennt man ja.
Was ich ebenfalls zu zeichnen mag, ist gestreifte Kleidung. Auch wenn in meinem Kopf dann rasch die Assoziation zu Where’s Waldo? [das ich als "Wo ist Walter?" kennenlernte] entsteht, freue ich mich immer wieder, gestreifte Mützchen auf die köpfchen knuffiger Wuselwesen setzen zu dürfen.
Die Vermutung liegt nahe, dass irgendwann ein gestreifter Elefant entstehen wird.

Inktober 2014: 19

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 18

Zum heutigen Inktober-Betrag habe ich gar nicht so viel zu sagen, außer dass ich, nachdem mir gesagt wurde, dass ich weniger Hundewelpen als Häschen zeichne, ständig Häschen zeichnen möchte. Und dass mein Kopf immer mal wieder in Richtung Halloween denkt. Inklusive Kürbissen, die zu leckerem Curry verarbeitet werden.

Und so.

Inktober 2014: 18

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh

Inktober 2014: 17

Der heutige Inktober-Beitrag sah in meinem Kopf ein wenig anders aus. Aber wenn man auf großartige bildbearbeiterische Nachträglichkeiten verzichtet und somit keine Rückgängig-Funktion besitzt, dann muss man eben in irgendeiner Form mit dem leben, was die eigene Hand auf das Klebezettelchen tuschte.

In diesem Fall war unter anderem die Idee, den Übergang zur Dunkelheit ein wenig subtiler zu gestalten, doch ein dicker Klecks wünschte es anders. Als ich dann die Feder wechselte, um nicht Milliarten winzigster Linien zeichnen zu müssen, entschied sich die breitere Version ebenfalls sehr tintenvergabefreundlich zu sein und nicht nur dickere Linien zu produzieren, sondern eben auch ein paar vVollschwarzstellen.

Dennoch mag ich das Ergebnis, vielleicht nicht zuletzt, weil ich den kleinen Zipfelmützenkerl ein bisschen liebe.
Hihi.

Habt einen wundervollen Tag!

Inktober 2014: 17

Alle bastianschen Inktober-Klebezettelzeichnungen findet ihr hier:
http://www.morast.eu/tag/inktober/

kommentieren

farbenfroh