Tageswort Nr. 28: Teeei

Eigentlich ist es das Wort des gestrigen Tages, aber dennoch auch heute und in den nächsten Wochen aktuell [insbesondere aufgrund der sich freundlich nähernden Winterzeit und der damit verbundenden Teekonsumsteigerung], weswegen ich mich nicht scheue, Teeei zum Wort des Tages auszuerwählen.

Warum?, fragt sich der Unwissende und übersieht, daß dieses Wort genial ist. Von fünf Buchstaben sind vier [80%] Vokale, davon allein drei [60%] ein E. Nicht midner erstaunlich ist natürlich, daß die drei Es hintereinander folgen. Ein tolles Wort.

[Gibt es eigentlich noch andere Worter, die nur aus Vokalen bestehen, außer „Ei“?]

[Im Hintergrund: Paradise Lost – „Lydia“]

9 Gedanken zu „Tageswort Nr. 28: Teeei“

  1. …wollte ich auch sagen. – aber ich habe ja gelobt, (wenigstens heute) nicht mehr zu jammern.

    deswegen sage ich: ui.

  2. REPLY:
    na, jetzt seiense mal nicht so pedantisch, herr morast.
    immerhin haben der/die/das thermoplast und ich uns bemüht. 😉

  3. REPLY:
    Ich wollte doch nur durch angeblich abfälluge Kritik den Anreiz schaffen, weitere Beispiele zu finden. Das scheint aber zu mißlingen [sowohl die Schaffung des Anreizes als auch das Finden weiterer Beispiele], was mir aber auch irgendwie behagt, bestäigt es doch die Sonderstellung des Wortes „Ei“.

    Daß ich ein Pedant bin, bezweifle ich ein bißchen, freute ich mich doch darüber, daß Sie und Herr Thermoplast Gedanken in diese Richtung treiben ließen, weswegen meine Kritik nicht allzu ernst zu nehmen ist…

  4. REPLY:
    Naja, da können Sie ja von Glück reden, bereits bei „A“ fündig geworden zu sein. Gibt ja schließlich noch 25 weitere Anfangsbuchstabe. Das wäre mühsam geworden…

    Also: Auch besten Dank an das durchaus nützliche Wörterbuch.

Kommentare sind geschlossen.