#frapalymo 14: Spaziergang

Der 14. Impuls für #frapalymo, Frau Paulchens Lyrik Monat, lautet:
„schreibt ein winter-haiku oder winter-tanka“.
Ich musste erst einmal nachschauen, was genau ein Tanka ist und entschied mich dann, eins zu schreiben. Anscheinend wähle ich selbst bei aufgezwungenem Kurzfassen die längere Option.

Spaziergang
14.11.2017

im Flockenwalzer
Schritte küssen zarten Knirsch
wollenes Lächeln

Außenkalt bekleidet mich
erweckt mir Innenwärme



Hier findet ihr meine sämtlichen Werke aus dem #frapalymo 2017:
00: Sonnengruß, 01: Silberfäden, 02: Gespinst, 03: sein, 04: Dasein, 05: Morgenlicht, 06: ein Sturm, 07: Schatten, 08: Krähenberge, 09: Flüstern, 10: sonne, 11: Aufbruch, 12: Ankunft, 13: Blitz, 14: Spaziergang, 15: Budapest, 16: Streifzug, 17: Trainingslager, 18: Schafskälte, 19: wirbel, 20: stumm, 21: fort, 22: Krähenschnabel, 23: Mittag

Share on FacebookTweet about this on Twitter